Das_Laecheln_des_Sisyphos_Ray_Müller

Ray Müller, Autor und Regisseur, wagt sich mit seinem neuen Buch „Das Lächeln des Sisyphos“ auf glattes Parkett. Er sucht nach Verbindungen zwischen Wissenschaft und Spiritualität, nach Parallelen zwischen moderner Physik und den Lehren spiritueller Meister, zwischen Astronomie und Transzendenz.

Oft enden solche Versuche entweder in esoterischem Begriffsgewirr oder mit einer weltanschaulichen Bauchlandung, die den Leser ratlos zurücklässt.

Bei Ray Müller ist das nicht der Fall.

Er beginnt sein Buch mit einer pointierten Bestandsaufnahme unter der Überschrift „Im Gefängnis des Alltags“ und lädt mit einer bemerkenswerten Fülle wertvoller Anregungen dazu ein, Sorgen und Ängste aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, das „Problemfeld Liebe“ als „Energiefeld“ zu erkennen oder Schmerz und Leid mit größerer Gelassenheit zu begegnen. Praktische Lebenshilfe also, vor dem Hintergrund eines umfassenden weltanschaulichen Bogens.

Anschließend, im zweiten Teil des Buches, geht es um „Wege zur Freiheit“, und Ray Müller stellt dabei unter anderem „Sinn und Unsinn von Religion“ zur Diskussion. Er findet Bezüge zwischen Physik und Metaphysik, befasst sich mit dem „großen Rätsel“ Bewusstsein, der „Illusion des Todes“ und gibt schließlich dem ZEN-Gedanken breiten Raum.

Auch der Regisseur meldet sich in diesem Buch zu Wort: In fünf „Video-Sequenzen“ lässt Ray Müller seine Leser den weisen, hageren, alten Laotse begleiten – in der Schalterhalle der Chase Manhattan Bank, am Strand von Malibu (auf Kollisionskurs mit dem Gangleader Little Big Devil) – oder zuletzt einsam über einem fremden Planeten schwebend.

Fazit: Jeder Mensch ist in der Lage, zu einer radikalen Freiheit zu finden – und damit die Probleme des Alltags in neuem Licht zu sehen und zu meistern.

Sisyphos kann lächeln.

Ray Müllers „Plädoyer für die Versöhnung von Wissenschaft und Spiritualität“ ist tiefsinnig und amüsant zugleich. Ein souveräner, lesenswerter Tanz auf glattem Parkett.

Werner Huemer

In unserem Shop bestellt, ist „Das Lächeln des Sisyphos“ binnen 2 Tagen bei Ihnen – deutschlandweit portofrei!