CHANGE - Nahrung für Alle

Die industrielle Landwirtschaft wird auf möglichst großen Flächen unter Einsatz von gentechnisch veränderten Pflanzen sowie Dünger und Pestiziden betrieben. Das verbraucht die Böden und gefährdet weltweit die Existenz von Millionen von Kleinbauern. „Wir könnten 8 Milliarden Menschen ernähren“, sagt Graeme Maxton, Ex- Generalsekretär des CLUB OF ROME. „Das Problem ist die Verteilung und der gerechte Zugang zu Wasser und Nahrung. Außerdem werden viel zu viele Nahrungsmittel weggeworfen oder verderben bei Transport und Lagerung.“ Maxton fordert ein komplettes Umdenken in der Landwirtschaft, das auf die lokale, kleinteilige Produktion nach ökologischen Vorgaben setzt.

Auch in seinem Buch CHANGE! Warum wir eine radikale Wende brauchen baut der Autor eine Brücke in die nahe Zukunft, um unseren Kindern und Enkeln ein gutes Leben ermöglichen zu können. Das Ziel soll ein humanes Leben im Einklang mit der Natur sein, und dafür müssen wir alle etwas tun. Das Buch ist erhältlich in unserem Komplett-Media Online-Shop.