Prinzip der minimalen Wirkung

Von Aristoteles zur Stringtheorie – Folge 9: Sir William Hamilton formulierte 1834 das Prinzip der minimalen Wirkung (auch Prinzip der stationären Wirkung) basierend auf dem Lagrangeformalismus. In der Reihe „Von Aristoteles zur Stringtheorie“ erläutert Josef M. Gaßner die fundamentale Bedeutung der Lagrangefunktion und der minimalen Wirkung für die moderne theoretische Physik.

Hier geht es zum Video:

Das Buch zum Beitrag finden Sie in unserem Webshop.