Wilhelm-Vossenkuhl-Philosophie

Führt die Naturwissenschaft zum Atheismus? Was ist „das Gute“ – und wie lässt es sich in der Gesellschaft verankern? Im aktuellen Interview hat Wilhelm Vossenkuhl, einer der bekanntesten Philosophen Deutschlands, viele wertvolle Gedanken zu diesen Fragen parat. 

Das Gespräch mit Wilhelm Vossenkuhl (emeritierter Ordinarius für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München) umfasst zwei Teile.

Im ersten Teil steht der Themenkreis Religion und Naturwissenschaft im Zentrum: Führt die Wissenschaft zwangsläufig in den Atheismus? Wer oder was ist Gott?  Welche Vorstellungen projizieren wir in den Gottesbegriff?

Wilhelm Vossenkuhl beleuchtet unter anderem das natürliche Bedürfnis nach Religiosität, die „merkwürdige“ Frohbotschaft des Christentums und die verbreitete Tendenz, die Naturwissenschaft als Ersatz für Religion zu betrachten: „Das ist der größte Blödsinn überhaupt. Die Naturwissenschafter kommen doch immer mehr darauf, wie wenig sie überhaupt wissen.“

Im zweiten Teil steht Wilhelm Vossenkuhls Buch „Die Möglichkeit des Guten“ im Zentrum: Was ist das Gute? Wie lässt es sich in der Gesellschaft verankern? Der Philosoph stellt dazu seine „Maximenmethode“ vor.

Wilhelm Vossenkuhl ist Co-Autor des Buchs „Die Großen Denker“ (gemeinsam mit Harald Lesch).

Gleich in unserem Shop bestellen! Das Buch ist binnen 2 Tagen bei Ihnen – deutschlandweit und portofrei!

http://shop.komplett-media.de/derwissensverlag/de_die-grossen-denker-buchvorstellung_112289.html